Anzeige

Korkfußboden als Alternative

Kork hat als natürlicher Rohstoff die Eigenschaft dass es gute Dämmstoffeigenschaften hat und sich auch der Fußboden wenn man darauf läuft sehr warm an fühlen kann. Dieses ist für viele Menschen ein großer Vorteil die sich mit einem Teppichfußboden nicht wohl fühlen weil es dort viele allergische Reaktionennen geben kann wenn man zum Beispiel gegen Haus Staubmilben allergisch ist oder aber auch der Teppichfußboden sie nicht besonders schön aussieht.

Auch lässt sich ein Korkfußboden sehr gut als Heimwerker verlegen und man benötigt dafür noch nicht einmal viele teure Werkzeuge sondern es reicht vollkommen aus wenn man einen Meter Stab hat, ein scharfes Messer und den passenden Kleber mit Pinsel. Korkfußboden lässt sich somit sehr leicht und einfach verlegen und ist somit auch sehr sparsam.

Es gibt dabei die verschiedenen Korkfußboden angefangen von den massiven Kork welche zwischen 4 mm und 8 mm dick ist und dem fundierten Kork welche aus zwei verschiedenen Korkarten besteht welche zusammen geklebt sind. Man kann diese dann als Korkplatten verlegen und muss danach nur noch die Oberfläche entweder Ölen oder mit einem Lack versiegeln wenn man zum Beispiel höhere Belastungen auf dieser Fläche hat.

Man sollte aber auch wissen dass wenn man ein ganzes Haus mit einem Korkfußboden ausstatten möchte dieses auch einiges an Geld kosten kann. Deswegen ist hier eine sinnvolle Finanzierung angebracht möchte man in der Regel aber auch im Internet sehr gut recherchieren kann.